Bruno Schmidt

Violine

Bruno Schmidt wurde in eine Familie mit musikalischen Wurzeln hineingeboren und erhielt seinen ersten Violinunterricht von seinem Vater. Früh zeigte sich sein musikalisches Talent und als Schüler einer Spezialmusikschule errang er mehrmals Preise beim Wettbewerb Jugend musiziert. Später studierte er Violine bei Prof. Lothar Friederich an der Berliner Hochschule für Musik „Hans Eisler“.
Ergänzend absolvierte er mit Auszeichnung ein Viola-Studium bei Prof. Johannes Luethy an der Musikhochschule in Karlsruhe ab. Privatstudien im Fach Violine und bei Prof. Ulf Hölscher Karlsruhe und wichtige Pädagogische Impulse in der Klasse von Prof. Joseph Rissin Zürich sowie rundetenseine Ausbildung ab.

Nach seiner Studien wurde Bruno Schmidt in das Orchester der Stadttheater Münster NRW berufen. Zahlreiche Theaterproduktionen, Rundfunkaufnahmen und musikalische Engagements führten ihn auf Konzertreisen ins In- und Ausland. Neben Auftritten als Solist hat sich Bruno Schmidt der Kammermusik verschrieben. Als gefragter Kammermusiker spielt er Kammermusik mit Mitgliedern der Berliner Philharmoniker und als Kammermusikpartner im Quartett mit Hans Maile (DSO). Er ist Mitglied der Berliner Symphoniker seit 2009.
In der Saison 2017/2018 übernahm Bruno Schmidt die Musikalische Leitung des Berliner Residenz Orchesters dessen langjährigen Mitglied und Konzertmeister er ist.