Zhora Sargsyan

Zhora Sargsyan wurde 1994 in Yerevan, der Hauptstadt von Armenien, geboren. Neben seiner allgemeinbildenden Schule besuchte er 13 Jahre lang die Musikschule namens Spendiaryan in der Fachrichtung Klavier. Sein Musiklehrer war Prof. V. Harutyunyan.

Von 2012 bis 2014 war Zhora Sargsyan Student der Musikchochschule Yerevan bei Prof. V. Harutyunyan. Ab Herbst 2014 ist er Student der Universität der Künste Berlin bei Prof. Klaus Hellwig.

In diesen Jahren war Zhora Preisträger verschiedener nationaler und internationaler Musikwettbewerbe: Grand Prix beim “Flame“ Wettbewerb in Frankreich (2008), 2. Preis beim “Guseppe Terachiano“ in Italien (2009), 2. Preis beim “Aram Khachaturyan“ Wettbewerb in Armenien (2011). Im Jahr 2014 bekam Zhora den Jugendpreis des Präsidenten von Armenien im Bereich der klassischen Musik. Er absolvierte zahlreiche Konzertauftritte: Solokonzert bei Salzburger Festspielen (2008), Solokonzert bei dem Bach-Festival in Potsdam (2010) als auch zahlreiche Auftritte in Deutschland im Rahmen der Aktivitäten des Projektes KAMMERTON.

Seit 2015 bis 2017 hat er Stpiendium von der Schweizerischen Stiftung “Clavarte“ gekriegt.In 2016 war er auch Stipendiat des R.Wagner Verbandes in Berlin.

Neben der solistischen Tätigkeit beschäftigt er sich auch mit Kammermusik.

Seit 2016 tritt er auch als Kammermusikpartner mit der renomierten Geigerin Natalia Prishepenko auf.

Er nahm an Meisterkursen von D.Bashkirov, P.Lewis, E.Nebolsin, S. von Eckardstein teil.

Advertisements